Deutscher Voltigierpokal 2021

Lange Zeit war nicht klar, ob das Turnier stattfindet, aber vom 29.-31.10. trafen sich dann die besten L- und M- Gruppen sowie Doppel aus ganz Deutschland, um ihre Sieger zu ermitteln. Der Landesverband Berlin-Brandenburg wurde dabei von der L-Gruppe des RC Grunewald und der MGruppe des RVV Landgut Erlenhof vertreten. Den Anfang machte das Team vom RC Grunewald. Leider machte es Dino (Fine Glenn) der Gruppe am Anfang in der Pflicht nicht gerade leicht, fand aber im Laufe der Zeit zu mehr Sicherheit, so dass die Gruppe eine solide Pflicht zeigen konnte. Beim Team Erlenhof lief der erfahrene Coro unbeeindruckt von der Kulisse und die Voltigierer konnten weitestgehend ihre Trainingsleistungen bestätigen.

Am Samstag folgten dann die Küren, (bei denen aufgrund der Trainingssituation in den meisten Vereinen, die Schwierigkeit nicht bewertet wurde).

Trotz der schwierigen Trainingssituation zeigten viele Gruppen beeindruckende Leistungen. Das Team aus Grunewald turnte eine sehr harmonische, dem Pferd angepasste Kür und konnte zufrieden die Saison beenden. Beim Team Erlenhof fehlte noch etwas Routine in der neuen Leistungsklasse, aber das Thema und die Umsetzung fand bei den Richtern Zuspruch.

Am Ende waren beide Gruppen mit den gezeigten Leistungen zufrieden und können sich jetzt auf die nächste Saison vorbereiten, die hoffentlich wieder eine “normale Saison” wird.

Beeindruckt waren wir auch von der professionellen Organisation, die es fast 40 Gruppen und 13 Doppelpaaren möglich machte trotz der besonderen Situation einen tollen Saisonhöhepunkt zu erleben. Vielen Dank auch an Martina Mielke für ihre tolle Arbeit als Mannschaftsführerin.

Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft aus Visbeck zum Sieg bei den L Gruppen und dem Team aus Freising bei den M Gruppen.


Fotos: I. Kliewe